Gemeinsame Pressemitteilung

des Veranstalters und der Stadtverwaltung Pirmasens

Neupositionierung soll Verbrauchermesse nachhaltig stärken

Die Messe für Handwerk, Gewerbe und Handel (hageha) findet nicht, wie ursprünglich geplant, vom 10. bis 13. November 2016 statt. Nach eingehender Prüfung und sorgfältiger Abwägung sind der Veranstalter – Das AgenturHaus GmbH (Lübeck) – und die Stadtverwaltung – als Mehrheitsgesellschafter der Messe Pirmasens GmbH – zu der übereinstimmenden Auffassung gekommen, dass die notwendigen Investitionen zur Schaffung einer entsprechenden Infrastruktur nicht in ausreichendem Maße wirtschaftlich tragfähig sind. 

Mit hoher Intensität und in enger Abstimmung haben die Verantwortlichen nach einer tragfähigen Lösung gesucht, um dem einhelligen Wunsch von Ausstellern und Besuchern Rechnung zu tragen, die Hageha künftig auf einer Hallen-Ebene zu konzentrieren. Zusätzlich benötigte Flächen sollten durch den Einsatz mobiler Hallen generiert werden. Dazu wurden zwei Varianten erarbeitet und unter Berücksichtigung der planerischen Notwendigkeit (Stichwort: Rettungswege, Brandschutz, Entlüftung) hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit sorgfältig geprüft. Die Analyse hat ergeben, dass keine der beiden in Erwägung gezogenen Alternativen in der Kürze der Zeit vollumfänglich realisierbar ist. 

...